Willkommen!


Schön, dass Sie hergefunden haben. Kennen Sie das Kufo schon? Waren Sie schon einmal in dem kleinen, aber feinen Gewölbekeller? Wenn ja, so wissen Sie bereits, dass lustige, musikalische und bezaubernde Unterhaltung in toller Atmosphäre das Programm im Kufo seit über 30 Jahren auszeichnet. Wenn nicht: Besuchen Sie uns, es lohnt sich! Sie finden uns in der Klockenstraße, Nähe Altstadtmarkt:

 

Achtung, neu!
Wer künftig regelmäßig per newsletter informiert werden möchte, schreibt bitte eine formlose e-mail an Lena Volmert.


Sie haben einen Vorschlag zum Programm, möchten einen bestimmten Künstler gern einmal nach Warburg einladen? Oder Sie haben Lust, den Abend einmal kostenlos zu erleben und schmeissen dafür dann die Theke? Dann kommen Sie zu unseren regelmässig stattfindenden Planungstreffen!


___________________________________________



Im März und April erwartet Sie folgendes Programm:



Samstag, 11. März,  20.00 Uhr

Heidi Friedrich: „Vier Wände für ein Halleluja“


Das neue Soloprogramm der Kabarettistin Heidi Friedrich ist eine Expedition in den deutschen Immobiliendschungel, zu Mietnomaden, Immobilienhaien und zu Menschen, die einfach nur schön wohnen wollen ohne dass ihr komplettes Gehalt dafür draufgeht und sie in begehrter Innenstadtlage unter Stuckdecken verhungern. Leben Sie vielleicht schon in einem „Smart Home“? Einem Heim, das intelligenter ist als Sie? Alles ist miteinander vernetzt, Sie sind mit ihrem eigenen Staubsauger befreundet und 400 Waschmaschinen finden das gut?






Samstag, 18. März,  20.00 Uhr

Spanish Mode


Ein Musikerlebnis rund um Tango Argentino sowie lateinamerikanischer Folk Music. Die Tango-Weltmusikband lädt ein auf eine tonale Reise in warme Gefilde und verzaubert mit angejazzten Klängen, Swingeinlagen und Flamenco- sowie Klezmeranleihen.






Samstag, 1. April,  20.00 Uhr

Pete Alderton und Band


Der in Paderborn lebende Blues Sänger präsentiert mit einer hohen Improvisationsfreude Hommagen an die verstorbenen Blueslegenden Robert Johnson, Willie Dixon und Son House. Doch im Singer-/Songwriter-Genre ist Alderton mindestens ebenso zuhause. Das bewies er nicht nur mit großartigen Leonard Cohen und Bob Dylan Interpretationen sondern auch mit eigenen Stücken, die mal ganz persönlich herüberkommen und dann wieder gesellschaftskritischen Drive haben.






Samstag, 29. April,  20.00 Uhr

und Sonntag, 30. April, 17.00 Uhr

Sarah Hakenberg: „Struwwelpeter - reloaded“ BEIDE VORSTELLUNGEN AUSVERKAUFT!


Der Klassiker in der Jetzt-Zeit: Statt des Zappelphilipps erklingt die Hymne von der Ritalin-Aline, Hans-guck-in-die-Luft verwandelt sich in Mandy-guck-aufs-Handy, das fröhliche Kinderfest der NPD löst die Geschichte vom schwarzen Buben ab, und der Suppenkasper erscheint als draller Kalle, der auf dem Spielplatz versehentlich in der Röhrenrutsche steckenbleibt. Stets treuherzig lächelnd sitzt Sarah Hakenberg am Klavier und haut ihrem Publikum kleine gemeine Gassenhauer um die Ohren, die vor messerscharfem und diabolischem Witz nur zu sprühen.




- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Das  Jubiläumsjahr 2013 war ein toller Erfolg. Den Abschluss des ersten Halbjahres bildete eine schöne Ausstellung mit zahlreichen Bildern, Plakaten und Zeitungsausschnitten der vergangenen 30 Jahre.

Hier sehen Sie einen Teil der Sammlung:

Plakate Kufo Ausstellung.pdf

 

JETZT MITGLIED WERDEN! Mitgliedsantrag.pdf

Das Kufo auf Facebook:
Klick :)

Bitte beachten Sie:

Online Ticketverkäufe sind erst gültig, wenn Sie eine Bestätigung per E-Mail erhalten haben!

DIE SATZUNG ALS
DOWNLOAD:
Satzung.pdf